Deutsche Friedensgesellschaft Münster

Eine weitere Blogs im Bürgernetz Münster Website


Leave a comment

Die Eröffnung der Doku „Blutspur des preußisch-deutschen Militarismus – Kriegerdenkmäler an der Promenade“ zum heutigen Volkstrauertag

Münster, 15. November 2020 – In der münsteraner Promenade stehen Denkmäler, die die Geschichte – die Blutspur – des preußisch-deutschen Militarismus nachzeichnen. Es sind Denkmäler der Helden- und Völkermörderverehrung, der Kriegsgelüste und der Kriegsvorbereitung.

Das sind u.a.: Stalingrad-Denkmal, Schinken-Denkmal, Train-Denkmal, Kürassier-Denkmal, Dreizehner-Denkmal, Ketteler-Denkmal, Lothringer Kreuz und Stehender Soldat. All diese Schandmale werden in diesem etwa 65-minütigen Video von Hugo Elkemann (Friedenskooperative Münster), Thomas Siepelmeier (Arbeitskreis Afrika) und einer Aktivistin vom BIPoC-Referat des AStA der Uni Münster einer kritischen Betrachtung unterzogen.

Es ist ein gemeinsames Video von Münster Tube und der Friedenskooperative (Frieko) Münster zum Volkstrauertag 2020, mit Unterstützung von Hugo Elkemann, Jan Große Nobis und Manfred Winkelkötter (DFG-VK). Die Doku zu den Kriegerdenkmälern in der Promenade wird mit einem Vorwort von Hugo Elkemann zum  Volkstrauertag am 15. November 2020 eröffnet.“

Siehe: https://muenstertube.wordpress.com/2020/11/15/munster-blutspur-des-preusisch-deutschen-militarismus-kriegerdenkmaler-an-der-promenade/