Deutsche Friedensgesellschaft Münster

Eine weitere Blogs im Bürgernetz Münster Website

So. 9.5.21 13:00-17:30h: Tag-des-Sieges-über-dem-Hitlerfaschismus-Radtour mit Hugo Elkemann zu den Gräbern der sowjetischen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter.

| Leave a comment

Start: 13:00 Uhr mit Fahrrad am Zwinger/Promenade.

Ziele:

  1. Ehrenfriedhof für sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter Handorf-Dorbaum auf dem Truppenübungsgelände: https://www.stadt-muenster.de/kriegerdenkmale/kriegsgraeberstaetten/ehrenfriedhof-handorf-dorbaum
  2. Waldfriedhof Lauheide: https://www.stadt-muenster.de/fileadmin//user_upload/stadt-muenster/67_umwelt/pdf/friedhoefe/lauheide_broschuere.pdf

Zu 1.:

Die Bundeswehr genehmigte uns am 3.5.21 insgesamt max. 25 BesucherInnen des Ehrenfriedhofs für sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter Handorf-Dorbaum auf dem Bundeswehr-Übungsgelände DORBAUM:

„Ihr Antrag auf Besuch des Gräberfeldes „Ehrenfriedhof DORBAUM“ auf dem Bundeswehr Übungsgelände DORBAUM, wurde soeben durch den StOÄ* Münster, Herrn Brigadegeneral Geilen, mit den für Sie und Ihre Besuchergruppe geltenden, nachstehend angeführten Auflagen, positiv beschieden.
Die mit der Genehmigung zum Betreten des Übungsgeländes DORBAUM verbundenen Auflagen lauten:

1. Der StOÄ Münster verzichtet auf die Anfertigung und Aushändigung einer Besucherliste;

2. Film-und Fotografier erlaubnis auf dem Übungsgelände DORBAUM sind hiermit erteilt;

3. Auf Grund der Munitionsbelastung des Übungsgeländes, den allgemeinen Gefahren welche durch die militärische Nutzung vom Gelände ausgehen, der damit einhergehenden räumlichen Enge am sog. „Ehrenfriedhof“ und der geltenden Corona-Schutzverordnung der Stadt Münster, ist die Genehmigung zum Betreten des Übungsgeländes auf max. 25 Personen ihrer Besuchergruppe begrenzt;

4. Die Zufahrt zum sog. „Ehrenfriedhof“ mit den von Ihnen mitgeführten Fahrrädern beginnt an der Übungsplatzschranke Höhe Lützow-Straße, und endet an der T-Kreuzung hinter der Eisenbahnüberführung im Übungsgelände, zgl. Ende der betonierten Fahrbahn. Ab dort ist der Rest des Weges, ca. 1000 Meter, aus Sicherheitsgründen zu Fuß zurück zu legen. Ab dieser Position ist auf Grund des Mindestabstandes der durch die Stadt Münster vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutz von allen Besuchern zu tragen. Der Rückweg zurück zur Schranke verläuft über selbige Wegstrecke.

5. Sie und Ihre Besuchergruppe werden ab Betreten des Übungsgeländes DORBAUM durch Feldjägerkräfte der Bundeswehr für die gesamte Dauer ihres Aufenthaltes im Übungsgelände begleitet.

6. Mit Betreten des Übungsgeländes DORBAUM verpflichten sie sich, den Anweisungen der Feldjägerkräfte Folge zu leisten. Die Kameraden sorgen für ihre Sicherheit. Jegliche Verstöße führen zum sofortigen Abbruch der Veranstaltung.“

Deswegen bitten wir um eine Anmeldung an muenster@dfg-vk.de oder unter 025114967080.

Die friedenspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Die Linke Kathrin Volker MdB hat ihre Teilnahme zugesagt.

Spenden sind willkommen.

Veranstalter: DFG-VK Münster + Friedenskooperative Münster

*StOÄ – Standortältester

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.